Angebote zu "Stada" (14 Treffer)

Calcium D3 Stada 600 mg 400 I.E 120 Kautabletten
€ 23.99
Angebot
€ 13.55 *
ggf. zzgl. Versand

´´PZN: 09234314 Calcium D3 Stada 600 mg 400 I.E 120 Kautabletten Anwendungsgebiete Unterstützende Behandlung der Osteoporose. Dosierung 2mal täglich 1-2 Kautabletten (entsprechend 1200 mg ionisiertem Calcium und 800 I.E. Vitamin D3). Die Kautabletten werden zerkaut und dann mit Hilfe von etwas. Flüssigkeit hinuntergeschluckt. Zusammensetzung 1 Tabl. enth.: Calciumcarbonat 1500 mg, Calcium-Ion (entspr.) 600.65 mg, Colecalciferol-Trockenkonzentrat 4 mg, Colecalciferol (entspr.) 400 I.E., Saccharin natrium-2-Wasser, Magnesiumdisteara, Maisstärke, Xylitol, Tutti-Frutti-Aroma, Gelatine, Sojaöl, partiell hydriert, Saccharose, DL-alpha-Tocopherol Hinweise enth.: Saccharin natrium,Saccharose,Xylitol,Fruchtaroma Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist der Arzt zu befragen. Bei gleichzeitiger Verordnung anderer Vitamin-D-Präparate muss die mit diesem Arzneimittel verabreichte Tagesdosis von Vitamin D berücksichtigt werden. Quelle: Stadapharma 2012´´

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: Dec 13, 2018
Zum Angebot
Calcium D3 Stada® 600 mg/400 I.e. Kautabletten
€ 14.99
Angebot
€ 9.46 *
zzgl. € 2.90 Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Calcium D3 STADA® 600mg/ 400 I.E. Kautabletten Zur unterstützenden Behandlung bei Osteoporose und zum Ausgleich eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin-D3-Mangels. Calcium ist der Mineralstoff, aus dem der Körper das Knochengerüst (Skelett) und die Zähne aufbaut. In der Schwangerschaft, Stillzeit und während des Wachstums ist der Calciumbedarf besonders hoch. Voraussetzung für gesunde Knochen ist ein ausgeglichener Calciumhaushalt des Körpers. Calcium kann die Behandlung von Erkrankungen wie z. B. Osteoporose (Knochenschwund) unterstützen. Osteoporose ist eine weit verbreitete Erkrankung, die sich während der Wechseljahre bei etwa jeder dritten Frau entwickelt. Männer sind viel seltener betroffen. Eine wichtige Rolle spielen Hormonveränderungen, da Östrogene (weibliche Geschlechtshormone) dem Knochenabbau entgegenwirken. Folgende Risikofaktoren können neben einer Veranlagung Auslöser für einen Knochenschwund sein: Rauchen, Alkohol, Bewegungsmangel und Untergewicht. Durch die sinnvolle Kombination mit Vitamin D3 wird die Resorption des Calciums im Darm gesteigert und der Spiegel des Parathormons gesenkt. Zu niedrigem Vitamin D3-Serumspiegeln kommt es vor allem im Winter und im Alter. Gute Gründe für Calcium D3 STADA® 600 mg/400 I.E. Kautabletten Praktische Kautablette ideal auch für unterwegs Wirkstoffe: Calciumcarbonat + Cholecalciferol (600 mg Calcium + 400 I.E. Vit. D3) Zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose. Enthält Soja öl und Sucrose. Verzehrempfehlung: 2 x tägl. 1 Kautabl. Nettofüllmenge: 50 Kautabletten Hersteller: STADApharm GmbH Stadastraße 2-18 61118 Bad Vilbel

Anbieter: shop-apotheke
Stand: Dec 4, 2018
Zum Angebot
Calcium D3 Stada 600 mg 400 I.E. 50 Kautabletten
€ 14.99
Angebot
€ 8.99 *
ggf. zzgl. Versand

´´PZN: 00574505 Calcium D3 Stada 600 mg 400 I.E. 50 Kautabletten Produktname Calcium D3 STADA 600mg/400 I.E. bei Osteoporose Wirkstoffe 1500 mg Calciumcarbonat 600,65 mg Calcium-Ion (entspricht) 4 mg Colecalciferol-Trockenkonzentrat 400 Internationale Einheiten Colecalciferol (entspricht) Hilfsstoffe 1,748 mg Saccharose DL-a63-Tocopherol Xylitol Tutti-Frutti-Aroma Gelatine Magnesium stearat Maisstärke Saccharin natrium-2-Wasser 0,345 mg Sojaöl, partiell hydriert Anwendungspunkte - Unterstützende Behandlung der Osteoporose Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Calciumionen haben entscheidende Bedeutung bei der Aktivierung biologischer Systeme. Ein Mangel an Calcium im Blut erhöht, ein Überschuss dagegenvermindert die neuromuskuläre Erregbarkeit. Orale Calciumzufuhr fördert die Remineralisation des Skeletts bei Calciummangel.Colecalciferol ist physiologisches Vitamin D3, das in der Niere und Leber zu Calcitriol, der wirksamen Substanz desVitamin D3 umgewandelt wird. Calcitriol ist zuständig für die Aufnahme des durch die Nahrung zugeführten Calcium und Phosphat aus dem Darm. Ebenso sind die Verwertung des Calciums und seine Wiederaufnahme aus der Niere Vitamin-D-abhängig.Die Substanz fördert die Mineralisation der Knochen und hemmt somit deren Abbau. Dosierung Personenkreis : Erwachsene Einzeldosierung: 1 Kautablette Gesamtdosierung: 2 mal täglich Zeitpunkt : währendoder zwischen den Mahlzeiten Das Arzneimittel darf von Patienten mit schweren Nierenfunktionsstörungen nichtangewendet werden. Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Kauen Sie das Arzneimittel gut. Alternativ kann das Arzneimittel auch gelutscht werden. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach Art der Beschwerde und/oder Dauer der Erkrankung und wird deshalb nur von Ihrem Arzt bestimmt. Überdosierung? Bei einer Überdosierungkann es zu einer Hypervitaminose, Hyperkalzämie mit Muskelschwäche sowie zu gesteigertem Durstgefühl, krankhaft erhöhteUrinausscheidung, Bauchschmerzen, Verstopfung, Übelkeit und Erbrechen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eineÜberdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E954) - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. - Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse und Soja. Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Erhöhte Kalziumwerte - Erhöhte Kalziumausscheidung im Urin - Verstopfung - Blähungen - Bauchschmerzen - Übelkeit - Nesselsucht - Juckreiz - Hautausschlag - Verschiebung des Säure-Basen-Gleichgewichts im Blut zur alkalischen Seite (Alkalose) Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Informationan dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Aufbewahrung Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden. Was spricht gegen eine Anwendung? - Erhöhte Kalziumwerte - Erhöhte Kalziumausscheidung im Urin - Nierenkalksteine - Kalkablagerungen in der Niere - Eingeschränkte Nierenfunktion - Nebenschilddrüsenerkrankungen - Vitamin-D-Überdosierung - Myelom - Knochenmetastasen - Ruhigstellen des Körpers zu Behandlungszwecken - Sarkoidose (Boeck Krankheit) Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel inder Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: Dec 13, 2018
Zum Angebot
Calcium D3 STADA Kautabletten, 20 St
€ 6.15
Angebot
€ 4.25 *
zzgl. € 4.50 Versand
(€ 0.21 / 1St)

Zur unterstützenden Behandlung bei Osteoporose und zum Ausgleich eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin-D3-Mangels. Calcium ist der Mineralstoff, aus dem der Körper das Knochengerüst (Skelett) und die Zähne aufbaut. In der Schwangerschaft, Stillzeit und während des Wachstums ist der Calciumbedarf besonders hoch. Voraussetzung für gesunde Knochen ist ein ausgeglichener Calciumhaushalt des Körpers. Calcium kann die Behandlung von Erkrankungen wie z. B. Osteoporose (Knochenschwund) unterstützen. Osteoporose ist eine weit verbreitete Erkrankung, die sich während der Wechseljahre bei etwa jeder dritten Frau entwickelt. Männer sind viel seltener betroffen. Eine wichtige Rolle spielen Hormonveränderungen, da Östrogene (weibliche Geschlechtshormone) dem Knochenabbau entgegenwirken. Folgende Risikofaktoren können neben einer Veranlagung Auslöser für einen Knochenschwund sein: Rauchen, Alkohol, Bewegungsmangel und Untergewicht. Durch die sinnvolle Kombination mit Vitamin D3 wird die Resorption des Calciums im Darm gesteigert und der Spiegel des Parathormons gesenkt.

Anbieter: Apotheke apo-rot
Stand: Dec 13, 2018
Zum Angebot
Calcium D3 STADA Kautabletten, 50 St
€ 14.99
Angebot
€ 9.47 *
zzgl. € 4.50 Versand
(€ 0.19 / 1St)

Zur unterstützenden Behandlung bei Osteoporose und zum Ausgleich eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin-D3-Mangels. Calcium ist der Mineralstoff, aus dem der Körper das Knochengerüst (Skelett) und die Zähne aufbaut. In der Schwangerschaft, Stillzeit und während des Wachstums ist der Calciumbedarf besonders hoch. Voraussetzung für gesunde Knochen ist ein ausgeglichener Calciumhaushalt des Körpers. Calcium kann die Behandlung von Erkrankungen wie z. B. Osteoporose (Knochenschwund) unterstützen. Osteoporose ist eine weit verbreitete Erkrankung, die sich während der Wechseljahre bei etwa jeder dritten Frau entwickelt. Männer sind viel seltener betroffen. Eine wichtige Rolle spielen Hormonveränderungen, da Östrogene (weibliche Geschlechtshormone) dem Knochenabbau entgegenwirken. Folgende Risikofaktoren können neben einer Veranlagung Auslöser für einen Knochenschwund sein: Rauchen, Alkohol, Bewegungsmangel und Untergewicht. Durch die sinnvolle Kombination mit Vitamin D3 wird die Resorption des Calciums im Darm gesteigert und der Spiegel des Parathormons gesenkt.

Anbieter: Apotheke apo-rot
Stand: Nov 2, 2018
Zum Angebot
Calcium D3 Stada 1000 Mg-880 I.E. Brausetablett...
€ 49.99
Angebot
€ 36.99 *
ggf. zzgl. Versand

´´PZN: 09640416 Calcium D3 Stada 1000 Mg-880 I.E. Brausetabletten 120 Brausetabletten Anwendungsgebiet Zum Ausgleich eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin D-Mangels bei älteren Menschen. Zur Unterstützung einer spezifischen Osteoporose-Behandlung bei Patienten mit nachgewiesenem oder hohem Risiko eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin D-Mangels. Dosierung Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis: 1-mal täglich 1 Brausetablette, entsprechend 1000 mg Calcium und 880 I.E. Vitamin D täglich. Die Brausetabletten werden in einem Glas Wasser aufgelöst eingenommen. Über die Dauer der Behandlung ist individuell zu entscheiden. Zusammensetzung 1 Brausetablette enthält 2500 mg Calciumcarbonat entsprechend 1000 mg Calcium und 22 µg Colecalciferol entsprechend 880 I.E. Vitamin D3. Die sonstigen Bestandteile sind: Citronensäure, Gelatine, Lactose-Monohydrat, Macrogol 6000, Maisstärke, Natriumcyclamat, Natriumhydrogencarbonat, Orangensaft-Aroma, Povidon K25, Saccharin-Natrium, Simeticon Emulsion ( bestehend aus: Dimeticon, Methylcellulose, Hochdisperses Siliciumdioxid), hydriertes Sojaöl (Ph.Eur.), Sucrose, all-rac-alpha-Tocopherol. Quelle: Stada Arzneimittel AG´´

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Calcium D3 STADA 600mg/400 I.E.
€ 10.69 *
zzgl. € 3.95 Versand

Anwendungsgebiet von Calcium D3 STADA 600mg/400 I.E. (Packungsgröße: 120 stk)Das Arzneimittel ist eine Vitamin-Mineralstoff-KombinationDas Arzneimittel wird angewendet zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1500 mg Calcium carbonat600 mg Calcium Ion4 mg Colecalciferol Trockenkonzentrat400 IE Colecalciferolalpha-Tocopherol Hilfstoff (+)Gelatine Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)Saccharin Natrium 2-Wasser Hilfstoff (+)1.748 mg Saccharose Hilfstoff (+)0.345 mg Sojabohnenöl, part. hydriert Hilfstoff (+)Xylitol Hilfstoff (+)Tutti Frutti Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf NICHT eingenommen werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Calciumcarbonat und Colecalciferolsindfalls bei Ihnen eine Erhöhung des Calciumspiegels im Blut (Hyperkalzämie) festgestellt wurdewenn bei Ihnen eine vermehrte Calciumausscheidung im Urin (Hyperkalzurie) bestehtwenn Sie unter schweren Nierenfunktionsstörungen leiden.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:2-mal täglich 1 Kautablette (entsprechend 1200 mg ionisiertem Calcium und 800 I.E. Vitamin D3). Dauer der AnwendungDie Dauer der Einnahme richtet sich nach der Anordnung des Arztes.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie solltenEine Überdosierung führt zu vermehrter Calciumausscheidung im Urin und zu einer Erhöhung der Calcium-Konzentration im Blut mit folgenden Symptomen:Übelkeit, Erbrechen, Durst und gesteigertes Durstempfindenvermehrtes WasserlassenVerstopfung.Eine chronische Überdosierung mit daraus resultierendem erhöhtem Blut-Calciumspiegel kann zu Gefäß- und Organverkalkungen führen.Bitte wenden Sie sich, wenn die oben genannten Symptome auftreten, umgehend an Ihren Arzt. Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Menge nach einer vergessenen Einzeldosis ein, sondern bleiben Sie bei Ihrem Einnahme-Rhythmus. Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels abbrechenSprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt über die weitere Vorgehensweise. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker.EinnahmeArt der AnwendungNehmen Sie die Kautabletten zu den Mahlzeiten ein.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlichSie dürfen das Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmenwenn Sie früher Nierensteine hattenbei einer bestimmten Lungenerkrankung (Sarkoidose).Während einer Langzeitbehandlung mit dem Arzneimittel wird Ihr Arzt Ihren Serumcalciumspiegel kontrollieren und die Nierenfunktion überwachen.Die Überwachung ist besonders wichtig, wenn Sie älter sind und wenn Sie als Begleitmedikation die Herzkraft steigernde Mittel (Herzglykoside) oder harntrei-bende Mittel (Diuretika) erhalten.Bei Hyperkalzämie oder Anzeichen einer Nierenfunktionsstörung wird Ihr Arzt die Dosis reduzieren oder die Therapie abbrechen.Wenn Sie unter einer bestimmten Lungenerkrankung (Sarkoidose) leiden, wird Ihnen Ihr Arzt dieses Arzneimittel wegen der Gefahr einer erhöhten Verstoff-wechselung von Vitamin D in seine aktive Form nur mit Vorsicht verordnen. Der Calciumspiegel in Serum und Urin sollte in diesen Fällen vom Arzt überwacht werden.Bei gleichzeitiger Verordnung anderer Vitamin-D-Präparate muss die mit dem Arzneimittel verabreichte Tagesdosis von Vitamin D berücksichtigt werden. Eine zusätzliche Verabreichung von Vitamin D oder Calcium sollte unter ärztlicher Überwachung erfolgen. In solchen Fällen ist eine regelmäßige ärztliche Überwachung der Calciumspiegel in Serum und Urin erforderlich.Falls Sie unter eingeschränkter Nierenfunktion (Niereninsuffizienz) leiden, wird Vitamin D in Form von Colecalciferol nicht normal verstoffwechselt. Daher soll-ten Sie andere Vitamin-D-Präparate erhalten. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenEs liegen keine Daten über die Auswirkung auf die Verkehrstüchtigkeit vor, eine Beeinflussung ist jedoch unwahrscheinlich.SchwangerschaftSchwangerschaft und StillzeitFragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apothe-ker um Rat.Während der Schwangerschaft

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Nov 28, 2018
Zum Angebot
Calcium D3 STADA 1000mg/880 I.E.
€ 23.59 *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Calcium D3 STADA 1000mg/880 I.E. (Packungsgröße: 120 stk)Mineralstoff-Vitamin-KombinationspräparatDas Arzneimittel wird angewendetzur Unterstützung einer spezifischen Osteoporose-Behandlung bei Patienten mit nachgewiesenem oder hohem Risiko eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin D-Mangelsund zum Ausgleich eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin D-Mangels bei älteren Menschen. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten2500 mg Calcium carbonat1000 mg Calcium Ion0.022 mg Colecalciferol880 IE Colecalciferolalpha-Tocopherol Hilfstoff (+)Citronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Gelatine Hilfstoff (+)396.44 mg Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)Natrium cyclamat Hilfstoff (+)Natrium hydrogencarbonat Hilfstoff (+)Povidon K25 Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)3.6784 mg Saccharose Hilfstoff (+)Simeticon Emulsion Hilfstoff (+)Dimeticon Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)Methylcellulose Hilfstoff (+)0.726 mg Sojaöl, gehärtet Hilfstoff (+)Apfelsinen Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Wirkstoffe, Soja, Erdnuss oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sindbei zu hohen Calciumkonzentrationen im Blut oder im Urinbei calciumhaltigen Nierensteinen oder Verkalkung der Nierebei längerer Ruhigstellung von Gliedmaßen (Immobilisation)DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis1mal täglich 1 Brausetablette (entsprechend 1000 mg Calcium und 880 I. E. Vitamin D3).Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Dauer der BehandlungDie Behandlung des Calciummangels und der Osteoporose ist langfristig anzulegen. Über die notwendige Dauer der Anwendung befragen Sie bitte Ihren Arzt! Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben als Sie solltenVitamin D besitzt nur eine relativ geringe therapeutische Breite. Bei Erwachsenen mit normaler Funktion der Nebenschilddrüsen liegt die Schwelle für Vitamin-D-Intoxikationen zwischen 40.000 und 100.000 I. E. pro Tag über 1 bis 2 Monate. Säuglinge und Kleinkinder können schon auf weitaus geringere Dosen empfindlich reagieren. Deshalb wird vor der Zufuhr von Vitamin D ohne ärztliche Kontrolle gewarnt.Bei Überdosierung kommt es neben einem Anstieg von Phosphor im Blut und Harn zum Hypercalcämiesyndrom (erhöhte Calciumkonzentration im Blut), später auch hierdurch zur Calciumablagerung in den Geweben und vor allem in der Niere (Nierensteine und Nierenverkalkung) und den Gefäßen.Die Symptome einer Intoxikation sind wenig charakteristisch und äußern sich in Übelkeit, Erbrechen, anfangs oft Durchfälle, später Obstipation (Verstopfung), Appetitlosigkeit, Mattigkeit, Kopf-, Muskel- und Gelenkschmerzen, Muskelschwäche sowie hartnäckige Schläfrigkeit, Azotämie (erhöhte Stickstoffkonzentration im Blut), gesteigertem Durst und erhöhtem Harndrang und in der Endphase Austrocknung. Typische Laborbefunde sind Hypercalcämie (erhöhte Calciumkonzentration im Blut), Hypercalciurie (erhöhte Calciumkonzentration im Harn) sowie erhöhte Serumwerte für 25-Hydroxycalciferol.Maßnahmen bei ÜberdosierungBei Überdosierung sind Maßnahmen zur Behandlung der oft lang dauernden und unter Umständen bedrohlichen Hypercalcämie (erhöhte Calciumkonzentration im Blut) erforderlich.Als erste Maßnahme ist das Vitamin-D-Präparat abzusetzen eine Normalisierung der Hypercalcämie (erhöhte Calciumkonzentration im Blut) infolge einer Vitamin-D-Intoxikation dauert mehrere Wochen.Abgestuft nach dem Ausmaß der Hypercalcämie (erhöhte Calciumkonzentration im Blut), können calciumarme bzw. calciumfreie Ernährung, reichliche Flüssigkeitszufuhr, Erhöhung der Harnausscheidung mittels des Arzneimittels Furosemid sowie die Gabe von Glucocorticoiden (Arzneimittel zur Behandlung bestimmter allergischer Erkrankungen) und Calcitonin (Hormon zur Regelung der Calciumkonzentration im Blut) eingesetzt werden.Bei ausreichender Nierenfunktion wirken Infusionen mit isotonischer Kochsalz-Lösung (3 - 6 l in 24 Stunden) mit Zusatz von Furosemid (Arzneimittel zur Erhöhung der Harnausscheidung) sowie unter Umständen auch 15 mg/kg KG/Std. Natriumedetat (Arzneimittel, das Calcium im Blut

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Dec 12, 2018
Zum Angebot
Calcium D3 STADA 1000mg/880 I.E.
€ 19.99 *
zzgl. € 3.95 Versand

Anwendungsgebiet von Calcium D3 STADA 1000mg/880 I.E. (Packungsgröße: 50 stk)Mineralstoff-Vitamin-KombinationspräparatDas Arzneimittel wird angewendetzur Unterstützung einer spezifischen Osteoporose-Behandlung bei Patienten mit nachgewiesenem oder hohem Risiko eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin D-Mangelsund zum Ausgleich eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin D-Mangels bei älteren Menschen. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten2500 mg Calcium carbonat1000 mg Calcium Ion0.022 mg Colecalciferol880 IE Colecalciferolalpha-Tocopherol Hilfstoff (+)Citronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Gelatine Hilfstoff (+)396.44 mg Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)Natrium cyclamat Hilfstoff (+)Natrium hydrogencarbonat Hilfstoff (+)Povidon K25 Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)3.6784 mg Saccharose Hilfstoff (+)Simeticon Emulsion Hilfstoff (+)Dimeticon Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)Methylcellulose Hilfstoff (+)0.726 mg Sojaöl, gehärtet Hilfstoff (+)96 mg Gesamt Natrium Ion Hilfstoff (+)4.2 mmol Gesamt Natrium Ion Hilfstoff (+)Apfelsinen Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Wirkstoffe, Soja, Erdnuss oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sindbei zu hohen Calciumkonzentrationen im Blut oder im Urinbei calciumhaltigen Nierensteinen oder Verkalkung der Nierebei längerer Ruhigstellung von Gliedmaßen (Immobilisation)DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis1mal täglich 1 Brausetablette (entsprechend 1000 mg Calcium und 880 I. E. Vitamin D3).Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Dauer der BehandlungDie Behandlung des Calciummangels und der Osteoporose ist langfristig anzulegen. Über die notwendige Dauer der Anwendung befragen Sie bitte Ihren Arzt! Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben als Sie solltenVitamin D besitzt nur eine relativ geringe therapeutische Breite. Bei Erwachsenen mit normaler Funktion der Nebenschilddrüsen liegt die Schwelle für Vitamin-D-Intoxikationen zwischen 40.000 und 100.000 I. E. pro Tag über 1 bis 2 Monate. Säuglinge und Kleinkinder können schon auf weitaus geringere Dosen empfindlich reagieren. Deshalb wird vor der Zufuhr von Vitamin D ohne ärztliche Kontrolle gewarnt.Bei Überdosierung kommt es neben einem Anstieg von Phosphor im Blut und Harn zum Hypercalcämiesyndrom (erhöhte Calciumkonzentration im Blut), später auch hierdurch zur Calciumablagerung in den Geweben und vor allem in der Niere (Nierensteine und Nierenverkalkung) und den Gefäßen.Die Symptome einer Intoxikation sind wenig charakteristisch und äußern sich in Übelkeit, Erbrechen, anfangs oft Durchfälle, später Obstipation (Verstopfung), Appetitlosigkeit, Mattigkeit, Kopf-, Muskel- und Gelenkschmerzen, Muskelschwäche sowie hartnäckige Schläfrigkeit, Azotämie (erhöhte Stickstoffkonzentration im Blut), gesteigertem Durst und erhöhtem Harndrang und in der Endphase Austrocknung. Typische Laborbefunde sind Hypercalcämie (erhöhte Calciumkonzentration im Blut), Hypercalciurie (erhöhte Calciumkonzentration im Harn) sowie erhöhte Serumwerte für 25-Hydroxycalciferol.Maßnahmen bei ÜberdosierungBei Überdosierung sind Maßnahmen zur Behandlung der oft lang dauernden und unter Umständen bedrohlichen Hypercalcämie (erhöhte Calciumkonzentration im Blut) erforderlich.Als erste Maßnahme ist das Vitamin-D-Präparat abzusetzen eine Normalisierung der Hypercalcämie (erhöhte Calciumkonzentration im Blut) infolge einer Vitamin-D-Intoxikation dauert mehrere Wochen.Abgestuft nach dem Ausmaß der Hypercalcämie (erhöhte Calciumkonzentration im Blut), können calciumarme bzw. calciumfreie Ernährung, reichliche Flüssigkeitszufuhr, Erhöhung der Harnausscheidung mittels des Arzneimittels Furosemid sowie die Gabe von Glucocorticoiden (Arzneimittel zur Behandlung bestimmter allergischer Erkrankungen) und Calcitonin (Hormon zur Regelung der Calciumkonzentration im Blut) eingesetzt werden.Bei ausreichender Nierenfunktion wirken Infusionen mit isotonischer Kochsalz-Lösung (3 - 6 l in 24 Stunden) mit Zusatz von Furosemid (Arzneimittel zur Erhöhung der Harnausscheidung) sowie unter

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Dec 8, 2018
Zum Angebot
Calcium D3 Stada 1000 mg/880 I.e. Brausetablett...
€ 26.96 *
zzgl. € 3.95 Versand

Calcium D3 Stada 1000 mg/880 I.e. Brausetabletten, 120StSTADA GmbHPZN:09640416Calcium D3 Stada ist eine Vitamin-Mineralstoff-Kombination. Die Kombination wird zur unterstützenden Behandlung bei Osteoporose und zum Ausgleich eines gleichzeitigen Calci

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Nov 24, 2018
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe