Angebote zu "Filmtabletten" (45 Treffer)

Calcium-dura® Vit D3 600 mg / 400 I.e. Filmtabl...
34,88 €
Reduziert
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Calcium-dura® Vit D3 Filmtabletten 600mg Calcium und 400 I.E. Vitamin D3 Für Erwachsene Wirkstoffe: Calciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D3) 1 Filmtablette enthält: 4mg Colecalciferol-Trockenkonzentrat (entsprechend 0,010mg Colecalciferol = 400 I.E. Vitamin D3) und 1498, 5mg Calciumcarbonat (entsprechend 600 mg Calcium). Darreichung: Filmtabletten Calcium-dura® Vit D3 Filmtabletten sind ovale, beige-braune Filmtablettenmit mit Bruchkerbe. Anwendungsgebiete: Vorbeugung und Behandlung von Vitamin D- und Calcium-Mangelzuständen bei älteren Menschen. Als Vitamin D- und Calciumsupplement zur Unterstützung einer spezifischen Therapie zur Prävention und Behandlung der Osteoporose. Erwachsene einschließlich älterer Menschen: 1 Filmtablette täglich (entspr. 400 I.E. Vitamin D3 und 600 mg Calcium). Bei erkennbarem Risiko einer Vitamin-DMangelerkrankung 2 Filmtabletten täglich. Dosierung bei Leberfunktionsstörungen: Es ist keine Dosisanpassung erforderlich. Dosierung bei Nierenfunktionsstörungen: Calcium-dura® Vit D3 Filmtabletten dürfen von Patientenmit schwerenNierenfunktionsstörungen nicht eingenommen werden. Hinweis: Bei höheren Dosen und/oder langfristiger Anwendung von Vitamin D sind Kontrollen der Serumcalciumwerte erforderlich. Art und Dauer der Anwendung Zum Einnehmen. Es wird empfohlen, die Filmtablette vor einer Mahlzeit unzerkautmit etwas Flüssigkeit einzunehmen. 4.3 Gegenanzeigen Überempfindlichkeit gegenüberCalciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D3) oder einem der sonstigen Bestandteile Hypercalcämie, Hypercalciurie calciumhaltige Nierensteine Nephrocalcinose Niereninsuffizienz primärer Hyperparathyreoidismus Vitamin-D-Überdosierung Myelom Knochenmetastasen Immobilisationsosteoporose Sarkoidose Calcium: Resorption: Der Anteil des im Gastrointestinaltrakt resorbierten Calciums macht ca. 30% der eingenommenen Gesamtdosis aus. Verteilung und Metabolismus: 99% des im Körper vorhandenen Calciums befindet sich in den Knochen und Zähnen. Das restliche 1% befindet sich in intra- und extrazellulären Körperflüssigkeiten. Etwa 50% des im Blut befindlichen Calciums liegen in einer physiologisch aktiven, ionisierten Form vor, wovon etwa 10% an Citrat, Phosphat oder weitere Anionen gebunden sind, die verbleibenden 40% an Proteine, hauptsächlich Albumin. Vitamin D: Resorption: Vitamin D wird im Dünndarm leicht resorbiert. Verteilung und Metabolismus: Im Blutkreislauf sind Colecalciferol und seine Metaboliten an ein spezifisches Globulin gebunden. Colecalciferol wird in der Leber durch Hydroxylierung in die aktive Form, das 25-Hydroxycolecalciferol, umgewandelt. In den Nieren erfolgt eine weitere Umwandlung zum 1,25-Dihydroxycolecalciferol. Dieser Metabolit bewirkt eine erhöhte Calcium-Resorption. Nicht metabolisiertes Vitamin D wird im Fett- bzw. Muskelgewebe gespeichert. Liste der sonstigen Bestandteile Mikrokristalline Cellulose, Povidon K30, Crospovidon, Natriumdodecylsulfat, Croscarmellose- Natrium, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Talkum, Sucrose, mittelkettige Triglyceride, Natriumascorbat, hochdisperses Siliciumdioxid, modifizierte Maisstärke, allrac- alpha-Tocopherol, Poly(vinylalkohol) teilweise hydrolisiert, Macrogol 4000, Titandioxid (E 171), Eisen(III)-oxid (E 172), Eisen (II,III)-oxid (E 172), Eisen(III)-hydroxidoxid (E 172). Hersteller: Mylan dura GmbH

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Calcium-dura® Vit D3 600 mg / 400 I.e. Filmtabl...
15,85 €
Reduziert
12,69 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Calcium-dura® Vit D3 Filmtabletten 600mg Calcium und 400 I.E. Vitamin D3 Für Erwachsene Wirkstoffe: Calciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D3) Zusammensetzung 1 Filmtablette enthält: 4mg Colecalciferol-Trockenkonzentrat (entsprechend 0,010mg Colecalciferol = 400 I.E. Vitamin D3) und 1498, 5mg Calciumcarbonat (entsprechend 600 mg Calcium). Sonstige Bestandteile: Sucrose. Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile siehe Abschnitt 6.1. Darreichung: Filmtabletten Calcium-dura® Vit D3 Filmtabletten sind ovale, beige-braune Filmtablettenmit mit Bruchkerbe. Anwendungsgebiete Vorbeugung und Behandlung von Vitamin D- und Calcium-Mangelzuständen bei älteren Menschen. Als Vitamin D- und Calciumsupplement zur Unterstützung einer spezifischen Therapie zur Prävention und Behandlung der Osteoporose. Dosierung, Art und Dauer der Anwendung Erwachsene einschließlich älterer Menschen: 1 Filmtablette täglich (entspr. 400 I.E. Vitamin D3 und 600 mg Calcium). Bei erkennbarem Risiko einer Vitamin-D Mangelerkrankung 2 Filmtabletten täglich. Dosierung bei Leberfunktionsstörungen: Es ist keine Dosisanpassung erforderlich. Dosierung bei Nierenfunktionsstörungen: Calcium-dura® Vit D3 Filmtabletten dürfen von Patientenmit schwerenNierenfunktionsstörungen nicht eingenommen werden. Hinweis: Bei höheren Dosen und/oder langfristiger Anwendung von Vitamin D sind Kontrollen der Serumcalciumwerte erforderlich. Art und Dauer der Anwendung Zum Einnehmen. Es wird empfohlen, die Filmtablette vor einer Mahlzeit unzerkautmit etwas Flüssigkeit einzunehmen. Gegenanzeigen Überempfindlichkeit gegenüberCalciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D3) oder einem der sonstigen Bestandteile Hypercalcämie, Hypercalciurie calciumhaltige Nierensteine Nephrocalcinose Niereninsuffizienz primärer Hyperparathyreoidismus Vitamin-D-Überdosierung Myelom Knochenmetastasen Immobilisationsosteoporose Sarkoidose Calcium: Resorption: Der Anteil des im Gastrointestinaltrakt resorbierten Calciums macht ca. 30% der eingenommenen Gesamtdosis aus. Verteilung und Metabolismus: 99% des im Körper vorhandenen Calciums befindet sich in den Knochen und Zähnen. Das restliche 1% befindet sich in intra- und extrazellulären Körperflüssigkeiten. Etwa 50% des im Blut befindlichen Calciums liegen in einer physiologisch aktiven, ionisierten Form vor, wovon etwa 10% an Citrat, Phosphat oder weitere Anionen gebunden sind, die verbleibenden 40% an Proteine, hauptsächlich Albumin. Vitamin D: Resorption: Vitamin D wird im Dünndarm leicht resorbiert. Verteilung und Metabolismus: Im Blutkreislauf sind Colecalciferol und seine Metaboliten an ein spezifisches Globulin gebunden. Colecalciferol wird in der Leber durch Hydroxylierung in die aktive Form, das 25-Hydroxycolecalciferol, umgewandelt. In den Nieren erfolgt eine weitere Umwandlung zum 1,25-Dihydroxycolecalciferol. Dieser Metabolit bewirkt eine erhöhte Calcium-Resorption. Nicht metabolisiertes Vitamin D wird im Fett- bzw. Muskelgewebe gespeichert. Liste der sonstigen Bestandteile Mikrokristalline Cellulose, Povidon K30, Crospovidon, Natriumdodecylsulfat, Croscarmellose- Natrium, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Talkum, Sucrose, mittelkettige Triglyceride, Natriumascorbat, hochdisperses Siliciumdioxid, modifizierte Maisstärke, allrac- alpha-Tocopherol, Poly(vinylalkohol) teilweise hydrolisiert, Macrogol 4000, Titandioxid (E 171), Eisen(III)-oxid (E 172), Eisen (II,III)-oxid (E 172), Eisen(III)-hydroxidoxid (E 172). Inkompatibilitäten Nicht zutreffend. Dauer der Haltbarkeit 24 Monate. Dieses Arzneimittel soll nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr angewendet werden. Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Aufbewahrung Nicht über 25 °C lagern. Das Behältnis im Umkarton aufbewahren,um den Inhalt vor Licht und Feuchtigkeit zu schützen. Hersteller: Mylan dura GmbH Stand der Information

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Calcium-dura® Vit. D3 600 mg / 400 I.e. Filmtab...
7,97 €
Sale
6,69 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Calcium-dura® Vit D3 Filmtabletten 600mg Calcium und 400 I.E. Vitamin D3 Für Erwachsene Wirkstoffe: Calciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D3) 1 Filmtablette enthält: 4mg Colecalciferol-Trockenkonzentrat (entsprechend 0,010mg Colecalciferol = 400 I.E. Vitamin D3) und 1498, 5mg Calciumcarbonat (entsprechend 600 mg Calcium). Sonstige Bestandteile: Sucrose. Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile siehe Abschnitt 6.1. Filmtabletten Calcium-dura® Vit D3 Filmtabletten sind ovale, beige-braune Filmtablettenmit mit Bruchkerbe. Anwendungsgebiete Vorbeugung und Behandlung von Vitamin D- und Calcium-Mangelzuständen bei älteren Menschen. Als Vitamin D- und Calciumsupplement zur Unterstützung einer spezifischen Therapie zur Prävention und Behandlung der Osteoporose. Dosierung, Art und Dauer der Anwendung Erwachsene einschließlich älterer Menschen: 1 Filmtablette täglich (entspr. 400 I.E. Vitamin D3 und 600 mg Calcium). Bei erkennbarem Risiko einer Vitamin-DMangelerkrankung 2 Filmtabletten täglich. Dosierung bei Leberfunktionsstörungen: Es ist keine Dosisanpassung erforderlich. Dosierung bei Nierenfunktionsstörungen: Calcium-dura® Vit D3 Filmtabletten dürfen von Patientenmit schwerenNierenfunktionsstörungen nicht eingenommen werden. Hinweis: Bei höheren Dosen und/oder langfristiger Anwendung von Vitamin D sind Kontrollen der Serumcalciumwerte erforderlich. Art und Dauer der Anwendung Zum Einnehmen. Es wird empfohlen, die Filmtablette vor einer Mahlzeit unzerkautmit etwas Flüssigkeit einzunehmen. Gegenanzeigen Überempfindlichkeit gegenüberCalciumcarbonat, Colecalciferol (Vitamin D3) oder einem der sonstigen Bestandteile Hypercalcämie, Hypercalciurie calciumhaltige Nierensteine Nephrocalcinose Niereninsuffizienz primärer Hyperparathyreoidismus Vitamin-D-Überdosierung Myelom Knochenmetastasen Immobilisationsosteoporose Sarkoidose Calcium: Resorption: Der Anteil des im Gastrointestinaltrakt resorbierten Calciums macht ca. 30% der eingenommenen Gesamtdosis aus. Verteilung und Metabolismus: 99% des im Körper vorhandenen Calciums befindet sich in den Knochen und Zähnen. Das restliche 1% befindet sich in intra- und extrazellulären Körperflüssigkeiten. Etwa 50% des im Blut befindlichen Calciums liegen in einer physiologisch aktiven, ionisierten Form vor, wovon etwa 10% an Citrat, Phosphat oder weitere Anionen gebunden sind, die verbleibenden 40% an Proteine, hauptsächlich Albumin. Vitamin D: Resorption: Vitamin D wird im Dünndarm leicht resorbiert. Verteilung und Metabolismus: Im Blutkreislauf sind Colecalciferol und seine Metaboliten an ein spezifisches Globulin gebunden. Colecalciferol wird in der Leber durch Hydroxylierung in die aktive Form, das 25-Hydroxycolecalciferol, umgewandelt. In den Nieren erfolgt eine weitere Umwandlung zum 1,25-Dihydroxycolecalciferol. Dieser Metabolit bewirkt eine erhöhte Calcium-Resorption. Nicht metabolisiertes Vitamin D wird im Fett- bzw. Muskelgewebe gespeichert. Liste der sonstigen Bestandteile Mikrokristalline Cellulose, Povidon K30, Crospovidon, Natriumdodecylsulfat, Croscarmellose- Natrium, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Talkum, Sucrose, mittelkettige Triglyceride, Natriumascorbat, hochdisperses Siliciumdioxid, modifizierte Maisstärke, allrac- alpha-Tocopherol, Poly(vinylalkohol) teilweise hydrolisiert, Macrogol 4000, Titandioxid (E 171), Eisen(III)-oxid (E 172), Eisen (II,III)-oxid (E 172), Eisen(III)-hydroxidoxid (E 172). Hersteller: Mylan dura GmbH Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
OsvaRen® Filmtabletten
53,86 €
Reduziert
38,98 € *
ggf. zzgl. Versand

´ Durch den dualen Wirkansatz aus der Kombination vonKalziumacetat und Magnesiumkarbonat bietet OsvaRen eineReihe von Vorteilen in der Therapie von Hyperphosphatämie-Patienten. Osvaren Zusammensetzung: Jede Filmtablette enthält: 435 mg Calciumacetat (entspricht 110 mgCalcium) und 235 mg Magnesiumcarbonat, schweres (entspricht 60 mgMagnesium) Bestandteile: Jede Filmtablette enthält maximal 5,6 mg Natrium und 50,00 mg Saccharose Sonstige Bestandteile: Der Kern der Tablette besteht aus: Maisquellstärke, Maisstärke,Saccharose, Gelatine, Croscarmellose-Natrium, Magnesiumstearat.Filmüberzug raffiniertes Rizinusöl, Hypromellose. Anwendungsgebiete: Behandlung von Hyperphosphatämie in Zusammenhang mit chronischerNiereninsuffizienz bei Dialysepatienten (Hämodialyse,Peritonealdialyse). Dosierung, Art und Dauer der Anwendung: Erwachsene 3 – 10 Filmtabletten pro Tag, abhängig vom Serumphosphatspiegel. Dietägliche Dosis sollte je nach Anzahl der Mahlzeiten (gewöhnlich dreipro Tag) über den Tag verteilt werden. Die empfohlene Dosis zu Beginn der Behandlung beträgt drei Tablettentäglich. Sofern erforderlich kann die Dosis auf bis zu maximal 12 Filmtablettenpro Tag erhöht werden. Um eine maximale phosphatbindende Wirkung zu erhalten, sollte OsvaRennur zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen und weder zerdrückt, nochgekaut werden. Gegenanzeigen: Die Anwendung von Osvaren ist kontraindiziert bei Patienten mit:Hypophosphatämie Hypercalcämie mit oder ohne klinischen Symptomen, z.B.infolge einer Vitamin D-Überdosierung, eines paraneoplastischenSyndroms (Bronchialkarzinom, Brustkrebs, Nierenzellkarzinom,Plasmazytom), Knochenmetastasen, Sarkoidose oder Immobilisierungaufgrund von Osteoporose; Erhöhter Serummagnesiumspiegel von mehr als 2mmol/l, und/oder Symptome der Hypermagnesämie; AV-Block III; Myastheniagravis; Hypersensibilität gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigenBestandteile ´

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Calcet® 475 mg Filmtabletten
9,63 €
Sale
7,79 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wirkstoff: Calciumacetat 1 Filmtablette enthält: 475 mg Calciumacetat (wasserfrei). Liste der sonstigen Bestandteile: Maisstärke, Sucrose,Gelatine, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A), Croscarmellose-Natrium,Magnesiumstearat (Ph. Eur.), Hypromellose, raffiniertes Rizinusöl,Saccharin-Natrium, Orangenaroma. Anwendungsgebiete: Hyperphosphatämie bei dialysepflichtiger chronischer Niereninsuffizienz. Dosierung, Art und Dauer der Anwendung: Die Dosierung sollte individuell erfolgen. Soweit nichts anderesverordnet nehmen Erwachsene täglich nicht mehr als 14 FilmtablettenCalcet 475 mg ein. Um eine optimale Wirksamkeit zu erzielen, sollteCalcet 475 mg während oder gleich nach den Mahlzeiten eingenommenwerden. Die übliche Dosis ist: zum Frühstück: 1 – 2 Filmtabletten Calcet 475 mg zu einer Zwischenmahlzeit: 1 – 2 Filmtabletten Calcet 475 mg, zur Hauptmahlzeit: 2 – 6 Filmtabletten Calcet 475 mg, zum Abendbrot: 2 – 4 Filmtabletten Calcet 475 mg. Calcet 475 mg Filmtabletten sollten unzerkautund mit etwas Flüssigkeit während oder gleich nach den Mahlzeiteneingenommen werden. Es gibt keine Erfahrungen bei Kindern. Gegenanzeigen: Calcet 475 mg Filmtabletten darf nicht angewendet werden bei: Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigenBestandteile. Hypophosphatämie, schweren Hypophosphatämien, Hypercalcämie,Hypercalciurie mit Auftreten calciumhaltiger Nierensteine,decalcifizierenden Tumoren und Skelettmetastasen; schweremNierenversagen ohne Dialysebehandlung; Obstipation; vorbekanntenDickdarmstenosen; Osteoporose als Folge einer Immobilisation. Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Die Therapie mit Calcet 475 mg Filmtabletten erfordert eineregelmäßige Kontrolle der Serumcalcium- und Phosphatspiegel. DasCalcium Phosphat-Produkt sollte 5,3 mmol/l keinesfallsüberschreiten, da die Häufigkeit extraossärer Calcifizierungbei Überschreitung dieses Wertes zunimmt. Um eine Erhöhung desSerumcalciumspiegels durch die Zufuhr von Calcet 475 mg Filmtablettenüber den Normbereich hinaus zu vermeiden, sollte im Falleeiner bereits durchgeführten Calciumtherapie das mit Calcet 475 mgFilmtabletten / Calcet 950 mg Filmtabletten zugeführte Calcium berücksichtigt werden. Patienten mit der seltenenhereditären Fructose-Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption oderSaccharase-Isomaltase-Mangel sollten Calcet 475 mg Filmtabletten nichteinnehmen. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstigeWechselwirkungen: Die gleichzeitige Einnahme von Calcet 475 mg Filmtabletten mit anderenArzneimitteln kann deren Resorption beeinträchtigen. Für zahlreicheanionische Arzneisubstanzen, z. B. Tetracycline und Doxycyclin,Chinolone (Gyrasehemmer), Bisphosphonate, Fluoride und Anticholinergikasind Veränderungen der Resorption möglich. Wechselwirkungen können auchmit Vitamin-D-Präparaten auftreten. Deshalb sollte ein Abstand von 1 –2 Stunden zwischen der Einnahme von Calcet 475 mg Filmtabletten und deranderer Arzneimittel eingehalten werden. Bei Herzglykosiden kann eineWirkungsverstärkung auftreten, bei Calciumantagonisten ist eineAbschwächung der Wirksamkeit möglich. Bei der gleichzeitigenGabe von Thiazid-Diuretika besteht ein erhöhtes Risiko einerHypercalcämie. Die Anwendung von Adrenalin kann bei erhöhtemCalciumspiegel zu schweren Herzrhytmusstörungen führen. EineZufuhr von größeren Mengen Calciumsalzen kann die Ausfällung von Fett-und Gallensäuren als Calciumseifen bewirken. Dadurch kann dieAbsorption von Urso- und Chenodeoxycholsäure und von Fettensowie fettlöslichen Vitaminen beeinträchtigt werden. Anwendung während Schwangerschaft und Stillzeit: Berichte über schädliche Wirkung von Calcium während derSchwangerschaft und in der Stillperiode beim Menschen sind nichtbekannt geworden. Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zumBedienen von Maschinen: Calcet 475 mg Filmtabletten hat keinen Einfluss auf dieVerkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen. Nebenwirkungen: Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitenzugrunde gelegt. Sehr häufig (1/10) Häufig (1/100 bis 1/10) Gelegentlich (1/1.000 bis 1/100) Selten (1/10.000 bis 1/1.000) Sehr selten (1/10.000) Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nichtabschätzbar) Generelle Störungen: Gelegentlich: Weichteilverkalkungen (z. B. im Fettgewebe unter derHaut) in der Regel erst nach vielen Jahren der Einnahme und mit häufigerhöhten Calciumspiegeln im Blut. Herz und Kreislauf: Gelegentlich:

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Calcet® 475 mg Filmtabletten
17,53 €
Sale
13,89 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wirkstoff: Calciumacetat 1 Filmtablette enthält: 475 mg Calciumacetat (wasserfrei). Liste der sonstigen Bestandteile: Maisstärke, Sucrose,Gelatine, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A), Croscarmellose-Natrium,Magnesiumstearat (Ph. Eur.), Hypromellose, raffiniertes Rizinusöl,Saccharin-Natrium, Orangenaroma. Anwendungsgebiete: Hyperphosphatämie bei dialysepflichtiger chronischer Niereninsuffizienz. Dosierung, Art und Dauer der Anwendung: Die Dosierung sollte individuell erfolgen. Soweit nichts anderesverordnet nehmen Erwachsene täglich nicht mehr als 14 FilmtablettenCalcet 475 mg ein. Um eine optimale Wirksamkeit zu erzielen, sollteCalcet 475 mg während oder gleich nach den Mahlzeiten eingenommenwerden. Die übliche Dosis ist: zum Frühstück: 1 – 2 Filmtabletten Calcet 475 mg zu einer Zwischenmahlzeit: 1 – 2 Filmtabletten Calcet 475 mg, zur Hauptmahlzeit: 2 – 6 Filmtabletten Calcet 475 mg, zum Abendbrot: 2 – 4 Filmtabletten Calcet 475 mg. Calcet 475 mg Filmtabletten sollten unzerkautund mit etwas Flüssigkeit während oder gleich nach den Mahlzeiteneingenommen werden. Es gibt keine Erfahrungen bei Kindern. Gegenanzeigen: Calcet 475 mg Filmtabletten darf nicht angewendet werden bei: Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigenBestandteile. Hypophosphatämie, schweren Hypophosphatämien, Hypercalcämie,Hypercalciurie mit Auftreten calciumhaltiger Nierensteine,decalcifizierenden Tumoren und Skelettmetastasen; schweremNierenversagen ohne Dialysebehandlung; Obstipation; vorbekanntenDickdarmstenosen; Osteoporose als Folge einer Immobilisation. Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Die Therapie mit Calcet 475 mg Filmtabletten erfordert eineregelmäßige Kontrolle der Serumcalcium- und Phosphatspiegel. DasCalcium Phosphat-Produkt sollte 5,3 mmol/l keinesfallsüberschreiten, da die Häufigkeit extraossärer Calcifizierungbei Überschreitung dieses Wertes zunimmt. Um eine Erhöhung desSerumcalciumspiegels durch die Zufuhr von Calcet 475 mg Filmtablettenüber den Normbereich hinaus zu vermeiden, sollte im Falleeiner bereits durchgeführten Calciumtherapie das mit Calcet 475 mgFilmtabletten / Calcet 950 mg Filmtabletten zugeführte Calcium berücksichtigt werden. Patienten mit der seltenenhereditären Fructose-Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption oderSaccharase-Isomaltase-Mangel sollten Calcet 475 mg Filmtabletten nichteinnehmen. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstigeWechselwirkungen: Die gleichzeitige Einnahme von Calcet 475 mg Filmtabletten mit anderenArzneimitteln kann deren Resorption beeinträchtigen. Für zahlreicheanionische Arzneisubstanzen, z. B. Tetracycline und Doxycyclin,Chinolone (Gyrasehemmer), Bisphosphonate, Fluoride und Anticholinergikasind Veränderungen der Resorption möglich. Wechselwirkungen können auchmit Vitamin-D-Präparaten auftreten. Deshalb sollte ein Abstand von 1 –2 Stunden zwischen der Einnahme von Calcet 475 mg Filmtabletten und deranderer Arzneimittel eingehalten werden. Bei Herzglykosiden kann eineWirkungsverstärkung auftreten, bei Calciumantagonisten ist eineAbschwächung der Wirksamkeit möglich. Bei der gleichzeitigenGabe von Thiazid-Diuretika besteht ein erhöhtes Risiko einerHypercalcämie. Die Anwendung von Adrenalin kann bei erhöhtemCalciumspiegel zu schweren Herzrhytmusstörungen führen. EineZufuhr von größeren Mengen Calciumsalzen kann die Ausfällung von Fett-und Gallensäuren als Calciumseifen bewirken. Dadurch kann dieAbsorption von Urso- und Chenodeoxycholsäure und von Fettensowie fettlöslichen Vitaminen beeinträchtigt werden. Anwendung während Schwangerschaft und Stillzeit: Berichte über schädliche Wirkung von Calcium während derSchwangerschaft und in der Stillperiode beim Menschen sind nichtbekannt geworden. Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zumBedienen von Maschinen: Calcet 475 mg Filmtabletten hat keinen Einfluss auf dieVerkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen. Nebenwirkungen: Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitenzugrunde gelegt. Sehr häufig (1/10) Häufig (1/100 bis 1/10) Gelegentlich (1/1.000 bis 1/100) Selten (1/10.000 bis 1/1.000) Sehr selten (1/10.000) Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nichtabschätzbar) Generelle Störungen: Gelegentlich: Weichteilverkalkungen (z. B. im Fettgewebe unter derHaut) in der Regel erst nach vielen Jahren der Einnahme und mit häufigerhöhten Calciumspiegeln im Blut. Herz und Kreislauf: Gelegentlich:

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Calcium-dura® Filmtabletten
4,98 €
Reduziert
4,49 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wirkstoff: Calciumcarbonat Anwendungsgebiete: Zur Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Bedarf (z. B. Wachstumsalter, Schwangerschaft, Stillzeit). Zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose. Stand: Januar 2008 Hersteller: Mylan dura GmbH, Postfach 10 06 35, 64206 Darmstadt Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 12.07.2019
Zum Angebot
Calcium-dura® Filmtabletten
4,98 €
Sale
4,49 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wirkstoff: Calciumcarbonat Anwendungsgebiete: Zur Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Bedarf (z. B. Wachstumsalter, Schwangerschaft, Stillzeit). Zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose. Stand: Januar 2008 Hersteller: Mylan dura GmbH, Postfach 10 06 35, 64206 Darmstadt Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Calcium-dura® Filmtabletten
17,71 €
Rabatt
13,79 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wirkstoff: Calciumcarbonat Anwendungsgebiete: Zur Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Bedarf (z. B. Wachstumsalter, Schwangerschaft, Stillzeit). Zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose. Stand: Januar 2008 Hersteller: Mylan dura GmbH, Postfach 10 06 35, 64206 Darmstadt Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe